Massage für den Hund

Dorn-Therapie und Breuß Massage für den Hund!

Die Dorn-Therapie am Hund hat sich in Deutschland insbesondere durch
die Arbeit der Humanheilpraktikerin S.Schmitt durchgesetzt.
Sie ähnelt der Dorn-Therapie des Menschens,verzichtet aber weitgehend
auf die Eigenbewegung des Patienten.

Die Breuuß-Massage dient der Streckung der Wirbelsäule und der
Entlastung der Bandscheiben-und das funktioniert auch beim Hund.
Die beim liegenden Menschen auf dem Rücken angewendet wird,
ist auch beim liegenden Hund möglich,man verezichtet nur auf das Öl.
Die Breuß-Massage ist für den Hund sehr entspannend,gleichzeitig
dehnt sie die Muskeln und Bänder der Wirbelsäule und kann so eine
sehr gute Vorbereitung für eine folgende Dorn-Therapie sein.
Sie ist auch beim Hund als selbständige,beruhigende und
entspannende Massage ohne weiterfolgende Therapie möglich
und sinnvoll.



Massage-Einheit = 1/2 Sunde für 25,- Euro